News - Das Neuste aus dem Kreis Allgäu

09.08.2016 - DLV Silber Ehrenauszeichnung für Fritz Birker

 

Sichtlich große Freude überkam Fritz Birker vom FC Ebershausen bei der Überreichung der Silbernen DLV Ehrennadel für über 30 Jahre Abteilungsvorstand- und Übungsleitertätigkeit speziell im Laufsport. Als Organisator von über 80 Laufsportveranstaltungen Allgäuer, Schwäbischer und Landkreislläufe sowie Nordic Walking Veranstaltungen eine einmalige Tätigkeit ohne Gleichen.

Die Ehrung vollzog der Schwäbische Bezirkstagspräsident Jürgen Reichart im würdigen Rahmen für den LA-Kreis Allgäu anlässlich des Schwäbischen Bezirkstag in Augsburg.

 

 

 

01.08.2016 - Gold bei Deutscher U18 Meisterschaft in Mönchengladbach

 

Lavinja Jürgens vom TSV Kranzegg wird deutsche Meisterin im Hochsprung

 

Gut vertreten hat das Miniaufgebot aus den Vereinen TV Hindelang, TSV Kranzegg und dem SC Vöhringen den Leichtathletik-Kreis Allgäu bei den deutschen Jugend-Meisterschaften in Mönchengladbach. Mit einer Gold- und Bronzemedaille und drei Endkampf-platzierungen übertrafen sie alle Erwartungen.

Für die größte Überraschung dieser Titelkämpfe sorgte aber die 16 jährige Kranzeggerin Lavinja Jürgens mit ihrem sensationellen Hochsprungsieg mit glänzenden 1,84 m in der Klasse U18. Obwohl die 1,87 m große Modell-Athletin vom TSV Kranzegg mit einer Bestleistung von 1,70 m angereist war, überraschte sie ihre Konkurrenz, mächtig. Damit verbesserte sie nicht nur die 25 Jahre alte Allgäuer Bestmarke von Kathrin Starkmann vom TV Türkheim, sondern stellte auch eine neue schwäbische Bestmarke auf. Mit dieser Höhe führt sie nicht nur die nationale Bestenliste der U18 an sondern verbesserte auch den Allgäuer Rekord der U20 von Karin Specht aus dem Jahre 1991 um drei Zentimeter.

Nicht ganz so optimal verlief für sie dann ihr zweiter Start, der Weitsprung. Obwohl sie mit einer Vorkampfleistung von 5,84 m gemeldet war und zum engsten Kreis der Medaillenanwärterin zählte, kam sie über den Vorkampf mit 5,59 m nicht hinaus und wurde Neunte.

Mit guten Leistungen wartete wieder das Hindelanger Hammerwurf-Trio auf. Hier war es erneut Jessyka Schneider, die in der Klasse U20 das 4 kg Gerät auf ausgezeichnete 54,48 m schleuderte und damit die Bronzemedaille gewann. Den Endkampf schaffte auch ihr Vereinskamerad Klemens Karg der mit guten 61,93 m Siebter in der Klasse U18 wurde. Auf beachtliche 44,71 m brachte es auch Madelina Polgar bei ihrem ersten Start auf nationaler Ebene.

Glänzend präsentierte sich auch die neue Allgäuer Sprinthoffnung Celina Kränzle vom SC Vöhringen über 100 m und 200 m. Celina erreichte nach 11,95 Sek. im Vorlauf und 11,87 Sek. im Zwischenlauf das 100 m Finale. Kurz vor dem Endlauf wurde die Veranstaltung für ca. eine Stunde unterbrochen, wodurch die Spannung etwas verloren ging. Mit 12,02 Sek. belegte Celina einen hervorragenden fünften Platz. Einen Tag darauf haute Celina im 200m Vorlauf eine neue Bestzeit von 23,92 Sek. raus. Riesiges Pech hatte Celina im Finale: Nach 50m zerrte sie sich am Oberschenkel, sodass sie nicht mehr ihre komplette Leistung entfalten konnte. Trotz schmerzen lief Celina weiter und erreichte den fünften Platz mit einer sehr guten Zeit von 24,13 Sek.

Etwas glücklos verlief für ihre Vereinskameradin Luisa Miorin der 1. Vorlauf über 400 m Hürden. Mit 62,52 Sek. erkämpfte sie Rang drei verfehlte dabei aber den Endlauf um 25 Hundertstel.

 

Bericht von Karl Heinz Utz

 

 

 

01.08.2016 - Neue Ehrennadelauszeichnung des BLV in Silber in Wertach am 29.07.2016

 

Anlässlich der LA-Vereinsmeisterschaft des SSV Wertach wurden am letzten Schultag zwei langjährige Funktionäre und Übungsleiter für ihre umfassende Tätigkeit mit der BLV Silber Ehrennadel ausgezeichnet.

 

  • Geli Meyer für 14 Jahre Abteilungsleiterin und 15 Jahre Übungsleiter sowie 5 Jahre Lauftreff
  • Marita Gehring für über 24 Jahre Übungsleitertätigkeit, Laufabzeichen, Wertacher Paarlauf und Kinder Biathlon

 

 

 

 

26.07.2016 - Das Finale im Reischmann-Cup der Kinderleichtathletik in Blaichach

 

Insgesamt 15 Mannschaften waren in den Klassen U8 bis U12 in Blaichach am Start, in den beiden älteren Klassen wurde auch die Gesamtwertung des Reischmann-Cups aus den Veranstaltungen in Kaufbeuren, Marktoberdorf, Memmingen und Blaichach geehrt. Bei den U8 siegten die Kaufbeurer Grizzlies. Die TSG Füssen teilte sich bei den U10 den Sieg mit den Marktoberdorfer Powerkids und war bei den U12 alleiniger Sieger.

 

 

 

26.07.2016 - Kurzbericht von der U23 DM in Bochum-Wattenscheid

 

Bei den Deutschen U23 Meisterschaften in Wattenscheid wurde Lisa Rist von der LG Allgäu Kempten als einzige Allgäuer Starterin in Ihren Vorlauf mit 2:17,54 min. Neunte. Bei ihrem ersten hochklassigen Rennen musste sie den Gepflogenheiten eines Meisterschaftslaufes Tribut sollen und blieb hinter ihren Möglichkeiten von 2:15 min. zurück.

Für die Endlaufteilnahme hätte sie eine neue persönliche Bestleistung von 2:13 min. gebraucht.

 

Bericht von Boris Ott

 

 

 

25.07.2016 - Tolle Leistungen und 5 Titel bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding durch Allgäuer Leichtathleten

 

Tolle Leichtathletikbedingungen herrschten bei den Bayerischen Meisterschaften in Erding. Auf der tollen und schnellen blauen Bahn gab es fünf Titel für die Allgäuer Athleten zu feiern und weitere Spitzenplatzierungen.

Allen voran die Sportler des SC Vöhringen Celina Kränzle und Luisa Miorin und daneben die Werferhochburg TV Hindelang. Celina Kränzle (U20) steigerte sich dabei im Endlauf über 100 Meter auf die neue Vereinsbestzeit (bisher gehalten von Julia Riedl) von 11,85 Sekunden. Den Bayerischen Meistertitel erlief sie sich damit mit der drittbesten je von einer Allgäuerin gelaufenen Zeit. Schneller waren nur Verena Sailer und Stefanie Metzger.

Auch über die doppelte Distanz gelang Celina Kränzle die Erringung des Bayerischen Meistertitels in 24,30 Sekunden. Für die beiden Leistungen wurde sie mit dem Hartmut-Schweitzer-Wanderpreis ausgezeichnet.

Luisa Miorin (U20) ging auch über zwei Distanzen an den Start. Über die 400 Meter flach wurde sie gute vierte in neuer Bestzeit von genau 58 Sekunden und über die Paradedisziplin 400 Meter Hürden wurde sie mit sechs Sekunden Vorsprung in 62,02 Sekunden und ebenfalls Vereinsrekord Bayerische Meisterin.

Zwei Titel fast mit Ansage gab es durch die Werfer des TV Hindelang. Klemens Karg schleuderte bei den U18 den Hammer auf 60,75 Meter und Jessyka Schneider die Deutsche U18 Meisterin des Vorjahres gewann den Titel in der gleichen Disziplin mit 51,73 Metern.

Tristan Schwandke, ebenfalls TV Hindelang, wurde bei den Männern sehr guter Vizemeister mit 67,91 Meter und verwies hierbei den Deutschen U23 Meister Simon Lang (Stadtwerke München) auf Platz drei.

Eine weitere Silbermedaille gab es im Hammerwurf durch Judith Scholl (TV Hindelang) bei den U20 Frauen mit 41,36 Meter

Ein starkes Rennen mit einer neuen Bestzeit lief auch Jan-Philipp Meurer vom TSV Oberreitnau. Die Uhren blieben über 800 Meter bei der neuen persönlichen Bestzeit von 1.57,20 min. stehen. Dies war die verdiente Silbermedaille.

 

Bericht von Roland Frehner

 

 

 

13.07.2016 - Drei Titel für Allgäuer Athleten bei den Bayerischen Meisterschaften in Hösbach

 

Am vergangenen Wochenende fanden in Hösbach (Landkreis Aschaffenburg) die Bayerischen Meisterschaften der Klassen U16 und U23 statt. Es gab wieder zahlreiche starke Leistungen der Allgäuer Leichtathleten.

Eine Bank ist Jessyka Schneider vom TV Hindelang, die im Hammerwurf mit 50,92m Bayerische Meisterin wurde. Weitere Titel erreichten bei den U16 Lisa Sirch vom VfL Buchloe im Dreisprung mit 10,50m und Larissa Henke vom TSV Illertissen im Diskus mit 27,02m. Weiterhin herausragend war Lisa Rist von der LG-Allgäu-Kempten, die mit einer neuen persönlichen Bestleistung über 800m in 2:15,60min Dritte wurde und die Qualifikation zur Deutschen U23-Meisterschaft in Wattenscheid schaffte. Laut Meldeliste ist sie die einzige Allgäuer Athletin, die dort startet und steht in der Meldeliste über 800m mit berühmten Namen wie Christine Hering oder Corinne Kohlmann.

 

Weitere Top-Leistungen:

2. Platz

Schmid, Jana

TV Immenstadt

W14

800 m

2:26,67 min.

2. Platz

Sirch, Lisa

VfL Buchloe

W15

Hochsprung

1,65 m

2. Platz

Scholl, Judith

TV Hindelang

U23

Hammerwurf

39,95 m

3. Platz

Lindner, Verena

TV Immenstadt

W14

800 m

2:27,94 min.

5. Platz

Zehnpfennig, Benedikt

TSV Marktoberdorf

M15

300 m Hürden

43,48 sek.

6. Platz

Altatta, Dario

TSV Illertissen

M14

3.000 m

10:53,41 min.

6. Platz

Czisch, Kilian

TSV Illertissen

M14

Hochsprung

1,45 m

6. Platz

Rommel, Johanna

TV Sontheim

W15

2.000 m

7:06,52 min.

 

Bericht von Boris Ott

 

 

 

07.07.2016 - Kurzbericht zu den Allgäuer Einzel Meisterschaften in Vöhringen

 

In Vöhringen fanden die Allgäuer Meisterschaften der Leichtathleten von den Schülerklassen bis zu den Aktiven statt: gemeldet waren über 300 Teilnehmer mit insgesamt über 800 geplanten Starts. Im Stadion herrschte eine tolle Atmosphäre, die Athleten wurden von den Zuschauern in ansonsten für Allgäuer Verhältnisse ungewohnter Weise lautstark angefeuert. Bei wechselhaftem Wetter waren am Vormittag die Leistungen sehr ansprechend, es gab zahlreiche Allgäuer Bestleistungen. So erreichte Celina Kränzle (U20) vom Ausrichter SC Vöhringen, die zuletzt auch bei der DM in Kassel gestartet war, mit 11,92s auch eine neue persönliche Bestleistung über 100m.

Am Nachmittag setzte dann ein Starkregen ein oder wie man im Oberallgäu sagen würde, es kübelte. Einige Wettkampfstätten im Weitsprung und im Kugelstoß standen unter Wasser, der Strom für die Zeitnahme viel kurzfristig aus, so daß der Kreis Allgäu zusammen mit dem Ausrichter entschied, den Wettkampf abzubrechen. Bedauerlicherweise wurden dadurch einige Athleten der Möglichkeit beraubt, sich für die Ende des Monats stattfinden Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Sie müssen nun auf eine erfolgreichen Start bei den Bayerischen Meisterschaften in den nächsten 2 Wochen hoffen.

In der Schülerklasse wurde erstmal eine Mannschaftswertung durchgeführt, bei der die Vereine für die ersten 8 Leistungen in einer Disziplin Punkte sammeln konnten. Der Gesamtsieg ging an die Buben und Mädchen vom TSV Marktoberdorf vor der DJK Memmingen und dem TV Immenstadt. Als Siegprämie war vom Sportwart des Kreis Allgäu, Roland Frehner, als Repräsentant der Sparkassen Versicherung ein Pizzaessen für die Gewinnermannschaft gestiftet worden.

Der im Frühjahr gegründete Förderverein der Allgäuer Leichtathletikfreunde e.V. informierte an einem Infostand über Fördermöglichkeiten wie Fördermitgliedschaften und Spendenmöglichkeiten und verkaufte T-Shirts. Ziel des Vereins ist es, Allgäuer Leichtathletik-Talente in der Region zu halten Geplant sind die finanzielle Unterstützung von Trainingslagern und Wettkampfreisen zu überregionalen Wettkämpfen, Sportlerehrungen sowie gemeinschaftsfördernde Aktionen z.B. dem alljährlichen Internationalen Bodensee-Leichtathletik Länderkampf.

 

Bericht von Boris Ott

 

 

 

04.07.2016 - Offener Brief zu den Allgäuer Meisterschaften in Vöhringen

 

Liebe Sportfreunde,

 

wir wollten mit der großen Allgäuer Meisterschaft neue Impulse setzen. Leider haben wir es aufgrund einiger Faktoren wie Wetter und Wettkampfbüro nicht ganz geschafft wie erhofft.

Wir glauben weiterhin, dass eine "große" Allgäuer Meisterschaft richtig ist: wir hatten am Samstag ein volles Stadion mit Athleten, Trainer, Betreuern und Eltern. Bei den Läufen wurde immer lautstark angefeuert ... so laute Anfeuerungen bei einer Allgäuer Meisterschaft hatten wir schon lange nicht mehr. Wir hatten nur positive Rückmeldungen während und nach dem Wettkampf. Es waren 356 Athleten mit über 800 Starts gemeldet.

Der Beschluss, dass Vereine ab 5 gemeldeten Athleten einen Helfer stellen müssen, hat bis auch ein paar einzelne Vereine sehr gut funktioniert (23 Helfer wurden gemeldet). Die Wettkampfstätten hatten immer ausreichend Kampfrichter und Helfer. Dieser Weg mit den Helfer ist der richtige um solche Veranstaltung zu stemmen, auch mit Blick auf den gemeinsamen IBL-Länderkampf 2017 in Lindau.

Jetzt zu der anderen Seite: es hat nicht nur geregnet, sondern, wie man bei uns so sagt, es hat gekübelt. Der Abbruch wurde gemeinsam zwischen Kreis und Veranstalter beschlossen und war nach unser Meinung richtig gewesen: die Witterung hat sich auch in den nächsten zwei Stunden nicht gebessert, mehrere Wettkampfanlagen standen unter Wasser (Kugelstoßen und eine Weitsprunganlage), der Speerwurf war mit der feuchten Anlaufspur nicht mehr sicher durchführbar, beim Diskuswurf gab es Stürze im Ring. Der Sand in den restlichen Weitsprunganlagen war durch die Wassermengen so hart, so dass die Verletzungsgefahr zu groß war: es ist einfach ein Unterschied, ob ich die Grube anfeuchte mit einigen Litern oder ob ich diese Menge pro Quadratmeter habe. Dass wir wegen eines Stromausfalls eine kurze Unterbrechung hatten, hatte für die Entscheidung keine große Bedeutung und war zum Abbruchzeitpunkt schon behoben.

Es gab zwar auch im Wettkampfbüro technische Schwierigkeiten, die führten aber nicht zum Abbruch, sondern hätten nur zu Verspätungen bei den Siegerehrungen geführt.

Die Urkunden für Platz eins bis drei sowie die Siegermedaillen werden bei den Bayerischen Meisterschaften in Hösbach und Erding den jeweiligen Vereinen übergeben. Vereine, die nicht bei den Bayerischen Meisterschaften an den Start gehen, bekommen die Unterlagen per Post zugeschickt. Kurzer Hinweis: Im LADV können ab sofort von allen Platzierungen Urkunden ausgedruckt werden.

Die Ergebnisse finden Sie auf der Webseite, auch das Ergebnis der Mannschaftswertung, hier gratulieren wir dem TSV Marktoberdorf herzlich und wünschen viel Spaß bei der Siegesfeier in der Pizzeria, die von Roland Frehner gesponsert wird. Roland wird sich mit dem Verein in Verbindung setzen.

Wir möchten uns auch an dieser Stelle ganz herzlich bei allen Kampfrichtern und Helfer bedanken. Ohne euch ist ein Leichtathletik-Wettkampf nicht möglich.

 

Sportliche Grüße

Boris Ott und Eugen Buchmüller

 

 

 

04.07.2016 - Weitere zahlreiche Ehrungen in Vöhringen

 

Im Rahmen der Allgäuer Meisterschaften führte der Kreis Allgäu durch seinen Vorsitzenden Boris Ott die Sportlerehrung für die erfolgreichsten Nachwuchsathleten 2015 durch:

Allen voran wurde Jessyka Schneider vom TV Hindelang für ihren Deutschen Meistertitel im Hammerwurf in der Klasse U18 in Jena geehrt. Bei dem gleichen Wettkampf war Sophia Rommel (TV Sontheim) über 3.000m U18 im Endlauf 5. geworden, Robin Adelwarth (TV Erkheim) wurde ebenfalls in Jena im Endlauf über 1.500m 8. in der Klasse U18. Celina Kränzle vom ausrichtenden SC Vöhringen erreichte bei der Hallen-DM U20 über 200m den 8. Platz. Entschuldigt fehlten Johanna Berrens, vom SV Steinheim, die in Lübeck beim U16 Blockmehrkampf den Titel im Block Lauf - W15 erreichte, Lavinia Jürgens vom TSV Kranzegg die bei der U16 DM im Dreisprung den 2. Platz erreichte und Tim Wenisch vom TSV Dietmannsried, der im oben erwähnten Jena Endlauf über 3.000m in der Klasse U18 zehnter wurde.

 

Desweiteren wurden wie schon letzte Woche in Kempten weitere Verdiente Übungsleiter und Vereinsfunktionäre mit der silbernen Ehrennadel des BLV geehrt im Beisein des stellvertretenden Vöhringer Bürgermeisters Herbert Walk:

 

Anke Günzel vom TV Kaufbeuren

  • Übungsleiterin seit 10 Jahren
  • seit 5 Jahren Abteilungsleiterin
  • Ausrichterin von Allgäuer Meisterschaften und Kinderleichtathletikwettkämpfen im Rahmen des Reischmann Cups

 

Dieter Ranz vom SV Steinheim

  • 20 Jahre Kassier in der Leichtathletikabteilung
  • seit 2000 Webmaster des Hauptvereins
  • seit 12 Jahren Übungsleiter in der Jugend und bei den Aktiven

 

Rüdiger Zell vom TSV Illertissen

  • seit 8 Jahren Abteilungsleiter
  • Ausrichter von Allgäuer und Schwäbischen Meisterschaften sowie IBL-Länderkämpfen

 

Roland Frehner vom TV Erkheim

  • seit fast 20 Jahren Übungsleiter, Abteilungsleiter und Sportwart im Verein
  • seit 20 Jahren Ausrichter des Erkheimer Nikolauslaufes
  • seit 3 Jahren Sportwart im Kreis Allgäu

 

Gerhard Fesenmayer vom SC Vöhringen

  • seit 8 Jahren Übungsleiter und Abteilungsleiter
  • Ausrichter des Vöhringer Werfer- und Springertags, von Allgäuer und Schwäbischen Meisterschaften

 

Eugen Buchmüller vom SC Vöhringen

  • seit 12 Jahren Übungsleiter
  • Stützpunktrainer des BLV
  • seit 5 Jahren Jugendwart des Kreis Allgäus
  • seit 4 Jahren Webmaster und Redakteur des gedruckten Allgäuer Terminkalenders

 

Allen geehrten herzlichen Glückwunsch und Dank im Namen aller Allgäuer Leichtathleten und des BLV.

 

 

 

30.06.2016 - Allgäuer Einzel Meisterschaften in Vöhringen

 

Aufgrund der Meldezahlen musste der Zeitplan überarbeitet werden. Hier finden Sie den aktualisierten Zeitplan.

Zudem hier die Teilnehmerliste von der Allgäuer Meisterschaft in Vöhringen.

 

 

 

30.06.2016 - Allgäuer Mehrkampf Meisterschaften in Kempten

 

Bei sommerlich schönem Wetter gingen am Samstag fast 90 Nachwuchs-Leichtathleten der Klassen U14/U16 im 4-Kampf bei den Allgäuer Meisterschaften im Kemptener Illerstadion an den Start. Leider hat der Bayerische Leichtathletikverband im Frühjahr die Bayerischen Mehrkampfmeisterschaften in Garmisch-Partenkirchen auf den gleichen Termin gelegt, so daß einige Athleten aus den starken Mannschaften der TSG Füssen und des TSV Wiggensbach nicht in Kempten am Start waren.

Herausragend waren bei den U14 die Leistungen von Stella Allatta (TSV Illertissen/W12) mit 1,32m im Hochsprung und 33m im Ballwurf, Timm Faßhold (TSG Füssen/M12) und Niklas Schmid (LG Westallgäu/M12) beide mit gleicher Weite von 43m im Ballwurf, Silvan Rossmanith (TSV Marktoberdorf/M12) mit 1,44m im Hochsprung. Anna Beger (TV Immenstadt/W13) mit 10,98 sek. über 75m und Jana Schmid (TV Immenstadt/W13) mit 38m im Ballwurf konnten aufzeigen.

In der Klasse U16 zeigte Antonia Anbauer (TSV Oberreitnau/W14) im Kugelstoßen mit 9,01m und Lisa Sirch (VfL Buchloe/W15) mit 1,52m im Hochsprung tolle Leistungen. Bei den Buben schaffte Jakob du Plessis (TSV Illertissen/M14) ebensolche Leistungen im Weitsprung 5,20m und 9,05m im Kugelstoßen.

Als Vereine ragte der TV Immenstadt mit dem Sieg der Mädchen in der Mannschaft U14, eine Leistung, die auch eine neue Allgäuer Bestleistung darstellt, und mit 2 ersten und einem zweiten Platz hervor, bei dem Buben der TSV Illertissen mit den Plätzen 1-3 bei den M14.

 

Bericht von Boris Ott

 

Hier finden Sie noch ein paar tolle Bilder von Boris Ott.

 

 

 

26.06.2016 - Ehrungen bei den Allgäuer Mehrkampf Meisterschaften in Kempten

 

Im Rahmen der Allgäuer Mehrkampf Meisterschaften in Kempten wurden einige Übungs- und Abteilungsleiter für ihr Engagement im Verein und darüber hinaus geehrt.

 

Mit der Silbernen Ehrennadel des BLV wurden geehrt:

  • Brigitte Seitz für Ihre Tätigkeit als Übungsleiterin seit 2006
  • Gerd Seitz für seine Tätigkeit als Übungsleiter seit 1995 und als Abteilungsleiter seit 1996
  • Robert Stoinski für seine als Übungsleiter, Sportwart und Webmaster seit 2003
  • Arthur Andergassen als Gründungsmitglied der LA-Abteilung in Oberreitnau 1995, seine Tätigkeit als Übungsleiter und Abteilungsleiter seit 1999, Mitorganisation des Westallgäuer LA-Cups
  • Georg Heckelsmiller für seine Tätigkeiten als

Übungsleiter von 1969 bis 1989

Gründungsmitglied der LA-Abteilung 1973

Abteilungsleiter seit 1983

Durchführung des Hernstsportfestes von 1983 bis 2015

Erster Vorsitzender des Hauptvereins von 1997 bis 2008

 

Allen geehrten herzlichen Glückwunsch und Dank im Namen aller Allgäuer Leichtathleten und des BLV.

 

 

 

16.06.2016 - Kinder-LA Teamwettkampf in Marktoberdorf am 18.06.2016

 

Hier finden Sie den Zeitplan für den Kinder-LA Teamwettkampf in Marktoberdorf.

 

 

 

22.05.2016 - Förderverein Allgäuer Leichtathletikfreunde e.V.

 

Liebe Allgäuer Leichtathleten,

 

wie bereits beim Kreistag in Memmingen angekündigt, haben wir den Förderverein Allgäuer Leichtathletikfreunde e.V. gegründet. Die Eintragung ins Vereinsregister ist abgeschlossen und die Gemeinnützigkeit unseres Fördervereins wird vom Finanzamt anerkannt.

Wir möchten mit dem Förderverein die Allgäuer Leichtathletik-Talente halten und weiter fördern. Finanzielle Unterstützung von Trainingslagern und Wettkampfreisen zu überregionalen Wettkämpfen, Sportlerehrungen sowie gemeinschaftsfördernde Aktionen wie z.B. das Essen und Trinken bei dem alljährlichen Internationlen Bodensee-Leichtathletik Länderkampf sind weitere Maßnahmen der Förderung.

 

Der Jahresbeitrag des Fördervereins beträgt nur 30 €.

 

Sie können auch durch Spenden dem Förderverein helfen. Die gespendeten Beiträge gehen in voller Höhe an Athletinnen und Athleten des Kreises Allgäu. Spenden bis zu Höhe von 200 Euro können ohne Spendenbescheinigung beim Finanzamt angegeben werden. Es genügt als Beleg eine Kopie des Überweisungsträgers. Bei Spenden über 200 Euro wird Ihnen automatisch eine Spendenbescheinigung zugesandt.

 

Ausführliche Informationen zu den Allgäuer Leichtathletikfreunde finden Sie unter der Rubrik Förderverein. Natürlich stehen Ihnen auch die Ansprechpartner des Fördervereins zur Verfügung.

Wir würden uns freuen, Sie als Mitglied unseres Fördervereins begrüßen zu dürfen. Sie können den Mitgliedsantrag selber ausdrucken und ausfüllen oder sich einfach gleich Online als Mitglied eintragen.

 

Je mehr Mitglieder unser Förderverein hat, umso besser können wir die Aktivitäten der Allgäuer Leichtathleten unterstützen!

 

 

 

09.03.2016 - Protokoll Kreistag 04.03.2016 im Trachtenheim Memmingen

 

anwesend: 42 Vertreter von 26 Vereinen

Beginn 20:00h, Ende 21:30h

 

Zu TOP 1

Begrüssung aller Anwesenden durch den Kreisvorsitzenden Ott, insbesondere den Allgäuer Ehrenvorsitzenden Dolf Klein und den IBL-Sportwart Hans Erich Haack. Entschuldigt sind der Bezirksehrenvorsitzenden Heinrich Lange, der Bezirksvorsitzenden Heinz Schrall und der Vorsitzenden Mittel-Nordschwaben Otto Dwaliawili sowie der IBL-Präsident Bernd van-betteraey sowie einige Vereinsvertreter, die krankheitsbedingt absagen mussten. ... [weiterlesen]

 

 

 

06.03.2016 - Fortbildung im Rahmen der E-Kaderförderung des Bezirkes Schwaben am 16.04.2016 in Wiggensbach

 

Verschiedene Themen aus dem Bereich Grundlagen-/Schülertraining.

Schwerpunkt: Sprungkraft (Weit- und Hochsprung) & Stabilisations- und Athletiktraining mit Kleingeräten ... [weiterlesen]

 

 

 

03.03.2016 - 4. Kaufbeurer-Kinderleichtathletik-Hallen-Teamwettkampf am 06.03.2016

 

Aufgrund der aktuellen Wetterlage wird als letzte Disziplin für die Altersklasse U12 der Fünfsprung ausgetragen!

 

 

 

29.01.2016 - Fortbildung im Rahmen der E-Kaderförderung des Bezirkes Schwaben am 27.02.2016 in Vöhringen

 

Verschiedene Themen aus dem Bereich Grundlagen-/Schülertraining.

Schwerpunkt: Hürden (Heranführung an die Hürdentechnik) und Athletik ... [weiterlesen]

 

 

 

14.01.2016 - Einladung zum Kreistag am Freitag, den 04. März 2016 um 20:00 Uhr in Memmingen:

 

Trachtenheim

Römerstraße 2

87700 Memmingen

 

Hier finden Sie die offizielle Einladung zum Kreistag.